Bürgerheim spendet Möbel an Bedürftige

Ein Bericht von Gerhard Trautinger - Vorsitzender der AWO Weilheim
Das Städt. Bürgerheim spendet die alten Möbel des Speisesaals an Bedürftige in Nitchidorf - Rumänien

altEs ist schon erstaunlich was einem nur 1.100 Km von Weilheim (oder knapp zwei Flugstunden) entfernt in einem EU-Land erwartet.Straßen, wie zu meiner Kindheit so Anfang 1950. Einige Häuser, die man bestenfalls bei uns dem Abriss freigeben würde und die von den Behörden wegen Einsturzgefahr geräumt würden. Im Großteil der Häuser kein fließend Wasser, daher in jeder Straße ein oder zwei Brunnenhäuschen aus denen mühsam das Trinkwasser für Mensch und Tier gefördert wird. Zwischen den Häusern und der Schotterstraße tummeln sich alle möglichen Haustiere. Eine Kanalisation gibt es nicht. Die Gemeinde hat ca. 1.500 Einwohner, davon gehören ca. 90 % der rumänisch orthodoxen Kirche an , ca. 5 % der römisch katholischen Kirche und der Rest teilt sich auf in kleinere Gruppierungen wie z. B. den Baptisten. Es gibt drei Kirchen in Nitchidorf. Die größte, ist die katholische Kirche, die zweitgrößte mit einer sehr schönen Holzverkleidung ist die Orthodoxe Kirche. Das kleinste, einfachste und ein richtiges Kommunikationszentrum darstellende Gebäude, ist die Baptisten Kirche. Sonst gibt es nichts aufregendes zu berichten, nur die Nobelpreisträgerin 2009 für Literatur - Herta Müller - wurde in Nitchidorf geboren.         

Was tun wir also in diesem scheinbar wohlbehüteten Dorf?             

Wir haben so etwas wie eine Partnerschaft zu Kindergarten und Schule in Nitchidorf mit seinen Ortsteilen Dubos und Blajowa übernommen und fahren seit 2008 jedes Jahr mindestens drei mal nach Nitchidorf. Der Kindergarten wird von ca. 60 Kindern besucht und es gibt ca. 220 Schulkinder. Aber natürlich wollen wir der gesamten Bevölkerung unsere mögliche Hilfe zukommen lassen. Hilfe mit Sachen, die bei uns nicht mehr gebraucht werden und zum Wegwerfen, oder Weggeben bereit liegen. Wir unterstützen auch die Dorfärztin mit allen möglichen medizinischen Geräten, sowie mit für Patienten notwendig gebrauchten medizinischen Hilfsmitteln. Dies beginnt bei sogenannten Gehhilfen (Krücken), Schienen, Gipsbinden, Tagespflegestühlen und steigert sich bis hin zum Gerät zur Wärmebehandlung, Untersuchungsliegen, wie auch kleinere Instrumente. Einen Behandlungsstuhl einer Zahnarztpraxis, Bohrer und kleine Instrumente für den Zahnarzt. Wir versuchen auch kranken Kindern zu helfen, wie z. B. Alexandru, den wir inzwischen fünf mal nach München in die Haunersche Kinderklinik holten, um ihn behandeln zu lassen. Von der Schule in Forst, wurde ein komplettes Klassenzimmer in die Nitchidorfer Schule transportiert.

altVor drei Wochen wurden die nicht mehr benötigten Möbel des Speisesaales aus dem Städtischen Bürgerheim Weilheim zur AWO nach Nitchidorf gebracht, um das dortige Gemeindehaus mit Möbeln auszustatten. Diesen Transport hat der Einrichtungsleiter des Bürgerheims, Herr Rainer Schlosser, persönlich begleitet.

Das ist Nitchidorf, unter der diktatorischen Herrschaft durch Ceaucescu vergessen, jetzt auch nicht bei Zuwensungen des Staates mit der Nase vorne dabei. Mag sein, ein von den rumänischen Behörden vergessenes Dorf im rumänischen Banar, aber nicht vergessen bei uns. Wir bieten unsere kleine Hilfe an und wenn diese gebraucht wird, geben wir, was wir geben können.

werdenfelser

Unser Kooperationspartner

Musikschule

Kontakt Adresse

Städtisches Bürgerheim
Münchener Str. 2
82362 Weilheim

Montag-Mittwoch, 07.30 bis 16.00 Uhr
Donnerstag, 07.30 bis 18.00 Uhr
Freitag, 07.30 bis 16.00 Uhr

Tel.: (08 81) 94 33-0
Fax.: (08 81) 94 33-35

E-Mail an uns

Weilheim News